Kobo eBook Reader im Test

Das kanadische Unternehmen Kobo ist in Kanada der führende Produzent für eBook Reader. Im Rahmen der fortschreitenden Internationalisierung des Unternehmens, wurde am 14. November 2011 die erste deutsche Version des eBook Readers auf den Markt gebracht. Der aktuelle eBook Reader von Kobo überzeugt vor allem durch seine leichte Bedienbarkeit, die umfassenden Schriftoptionen und seinen günstigen Preis. Kein Wunder also, dass der Kobo Touch sich auf den vorderen Plätzen in unserem eBook Reader Test befindet.


Kobo Aura Test

Der Kobo Aura ist ein handlicher E-Book-Reader, der sich über sein spezielles Design von der Konkurrenz abhebt. Durch seine vollkommen plane Front wirkt er besonders edel und erinnert eher an ein Tablet und nicht an einen E-Book-Reader. Trotzdem braucht Ihr keine Angst vor möglichen Spiegelungen oder Reflexionen zu haben, denn Kobo hat die Oberfläche angeraut. Er ist zwar etwas anfälliger gegen Fingerabdrücke als andere Reader, die Ablesbarkeit wird dadurch aber nicht merklich beeinträchtigt. Zusammengefasst ist der Kobo Aura ein solider E-Book Reader für diejenigen unter Euch, denen eine hochwertige Optik genauso wichtig ist, wie ausgezeichneter Lesekomfort.


Kobo Glo Test

Wer einen modernen und innovativen eBook-Reader sucht, sollte sich vielleicht einmal den neuen Kobo Glo etwas näher ansehen. Der kompakte E-Reader mit seinen 185 Gramm gehört zu den leichtesten Touchscreen E-Readern, die zusätzlich mit einer integrierten Beleuchtung ausgestattet sind. Das große 6 Zoll eInk Pearl Display bietet mit seiner 1.024 x 758 Pixel Auflösung ein gestochen scharfes Schriftbild, welches von echten Buchseiten kaum zu unterscheiden ist. Die Handhabung ist besonders angenehm, selbst bei längerem einhändigem Lesen.

Anstelle der sonst bei eReadern üblichen Blätter-Tasten wird der Kobo Glo lediglich durch Antippen oder Wischen auf dem Touchscreen bedient. Die Befehlseingabe gestaltet sich trotz der am Rand befindlichen Infrarot-Sensoren nicht immer hundertprozentig genau. Die Akkulaufzeit kann mit ihren 55 Stunden durchaus als akzeptabel angesehen werden. Schön gelöst ist auch, dass der integrierte 2 GB Speicher mittels microSD-Karte individuell erweitert werden kann.

Neben einer reinen Lesefunktion bietet der Kobo Glo auch eine eingeschränkte Texteingabe. So können markierten Textpassagen auch eigene Erläuterungen beigefügt werden. Für knapp 130 Euro bekommt man einen funktionellen und wertigen eBook-Reader, der mit den meisten gängigen Formaten problemlos zurechtkommt. Leider verzichtet der Hersteller auf ein passendes Steckerladegerät, sowie eine praktische Schutzhülle. Beim Kobo Glo wird lediglich ein USB-Kabel beigefügt. Ansonsten ein Top-Gerät.


Kobo Mini Test

Wenn Ihr gerne viel unterwegs seid und dabei gerne lest, aber keine Lust habt einen großen eReader mitzuschleppen, dann solltet ihr einmal einen Blick auf den Kobo Mini werfen. Mit einem nur 5″ großen Display passt er in fast jede Tasche und sorgt mit einer Akkulaufzeit von etwa einem Monat für ein langes Lesevergnügen. Über WiFi habt Ihr jederzeit Zugriff auf eure digitale Bibliothek und mit einem Gigabyte Speicher könnt ihr leicht bis zu 1000 eBooks mit auf die Reise nehmen. Die Schrift, die Zeilenabstände sowie die Ränder könnt Ihr komplett nach euren Wünschen einstellen. Dadurch wird Euch das Lesen auf dem kleineren Display keinerlei Probleme bereiten.

Die Bedienung ist denkbar einfach und intuitiv. Es gibt einen Knopf zum Ein-/und Ausschalten, der Rest wird ergonomisch über Toucheingaben bewerkstelligt. Viele unterstützte Dateiformate erleichtern Euch den Umgang mit dem Kobo Mini. Er verarbeitet sowohl EPUB und PDF als auch HTML, JPEG, TIFF, PNG, GIF, TXT, RTF, CBZ und CBR Dateien. Für Reisen mit leichtem Gepäck ist der Kobo Mini ein eleganter und verlässlicher Begleiter, den wir Euch ohne große Bedenken empfehlen können.

Zum ausführlichen Kobo Mini Test »


Kobo Touch Test

Seit etwa einem halben Jahr ist auch der eBook Reader des kanadischen Herstellers Kobo in Deutschland erhältlich. Der Kobo Touch gehört zu den kleineren sowie leichten Lesegeräten. Der Reader wiegt nur 185 Gramm und ist mit 165x114x10 Millimetern relativ klein.

Das minimalistische Design gefiel uns im eBook Reader Test sehr gut. Nur der Bildschirm sowie ein kleiner Home-Button befinden sich auf der Vorderseite. An der Oberkante ist der Ein- sowie Ausschalter, mit dem Schieberegler kann der Reader auch in den Schlafmodus versetzt werden. An der linken Seite befindet sich ein Slot für eine Micro-SD Karte, der interne Speicher von 1400 MB kann somit um 32 Gigabyte erweitert werden. An der Unterkante ist eine Öffnung für das mitgelieferte Micro-USB Kabel. Angefertigt wurde das Gerät aus einem matten hochwertigen Kunststoff, die Rückseite besitzt ein rautenförmiges Muster. Dadurch liegt der leichte eBook Reader rutschfest in der Hand.

Der Kobo eReader ist in den Farben Weiß mit einer silbernen, fliederfarbenen oder hellblauen Rückseite sowie ganz in Schwarz lieferbar.

Der sechs Zoll große Monitor besteht aus einem eInk-Pearl Display, zudem wurde der Touchscreen mit Neonode Infrarot-Sensoren ausgestattet. Dadurch lässt sich der Monitor einfach bedienen und er reagiert schnell sowie flüssig. Die Displayauflösung beträgt 800×600 Pixel, zudem verfügt der Reader über 16 Graustufen. Das Lesen auf dem Display ist sehr angenehm, auch bei hellem Licht gibt es keine Schwierigkeiten.

Ausgestattet wurde der eBook Reader von Kobo mit zahlreichen Lese-Optionen. Zwischen 24 Schriftgrößen sowie acht Schriftarten kann der Nutzer wählen. Außerdem sind die Randabstände sowie die Textausrichtung frei wählbar. Leider nur im ePub-Format. Lesbar sind auch PDF-Dateien, allerdings ohne eine PDF-Reflow-Funktion. Der Reader verfügt zusätzlich über die Dateiformate RTF, MOBI, HTML, TXT sowie CBR und CBZ. Die Bildformate BMP, TIFF, PNG, GIF sowie JPG stehen ebenfalls zur Verfügung.

Über 80.000 deutsche Bücher stehen dem Kunden im Kobo-Shop zur Verfügung.

Dank seiner Größe, den praktischen Lesefunktionen und seiner leichten Bedienbarkeit hat es der Kobo Touch auf Platz 3 der Bestenliste in unserem eBook Reader Test geschafft.

Zum detaillierten Kobo Touch Test »